Jazzthing

Im Trio mit Florian Weber am Piano und dem Schweizer Bassisten Patrice Moret entsteht auf der Grundlage von Kompositionen, die auf Transparenz angelegt sind, eine Musik, die zwischen zeitgenössischer Kammermusik und Improvisation angesiedelt ist, die einerseits streng und andererseits sehr offen klingt. Das Resultat lässt sich vergleichen mit einem Aquarell, in dem zarte Farben ineinander verlaufen und überall zugleich deutliche Strukturen aufscheinen lassen. Auf ‚La Traversée‘ nimmt man Teil an der Genese solcher Bilder, man hört, wie die melodischen Linien von Klavier, Bass und Saxofon sich miteinander verbinden, einander durchdringen und ein gemeinsames Ganzes ergeben. Jeder der drei beteiligten prägt das Ensemble mit seinen eigenen Farben, deren Grundton in allen Schattierungen leuchtet. Kein Ton ist hier überflüssig, keine Nuance zu viel.
Uli Lemke, Jazzthing

Jazzthing